Comic von Pommes-Kartoffel-Story Pommes-Kartoffel-Story

Kartoffelpflanze

Die Kartoffelpflanze gehört zu der Famile der Nachtschattengewächse.

Im Jahr 2020 wurden in Deutschland insgesamt rund 11,5 Millionen Tonnen Kartoffeln geerntet und rund 55 Kilogramm pro Kopf verbraucht.

Kartoffeln werden geplanzt. Eine vorgekeimte Knolle, die so genannte Mutterknolle, wird auf dem Acker in die Erde gelegt. Aus der Mutterknolle wachsen Seitentriebe, die man Stolone nennt. An den Enden der Stolone bilden sich Verdickungen, aus denen dann die neuen Kartoffeln entstehen. Abängig von der Sorte können in einem Jahr pro Pflanze 15 bis 25 neue Kartoffeln geerntet werden.

Pommes-Kartoffel

Für die Verwendung als Pommes frites werden besondere Kartoffelsorten benötigt - z.B. die hier eingesetzte Sorte Challenger. Die einzelnen Kartoffeln sollen möglichst lang und dick werden. Die Fleichfarbe sollte (hell-) gelb sein.

Die Sorte Challenger ist wenig von der Krautfäule bedroht. Allerdings kann Pulverschorf auftreten.

In den letzten Jahren wurden in Deutschland durchschnittlich rund 320.000 Tonnen pro Jahr tiefgekühlter Pommes frites abgesetzt. Diese gingen zu ähnlichen Teilen entweder in den Lebensmittelhandel (inklusive Heimdienste) oder in den Außer-Haus-Markt (Gastronomie, Gemeinschaftsverpflegung etc.).

Projekt

Da sich unser Blühstreifen erneut direkt neben einem Kartoffelacker für Pommes-Kartoffeln befindet, wollen wir hier ebenfalls die Entwicklung beobachten.

Der Streifen bzw. die Fläche ist jederzeit besuchbar.

Bitte den Kartoffel-Acker nicht nicht betreten, denn hier werden Lebensmittel produziert. Bitte die Blühstreifen zum Schutz der Insekten und Tiere nicht betreten!

Die Entwicklung halten wir auch in Bildern fest.

Lage unserer Fläche

Kooperationspartner

Gut Gilveratherhof
Familie von Meer
41516 Grevenbroich
gilveratherhof.de